eine Initiative von Richter+Frenzel Menü

3. Digital-Award-Handwerk 2018: Die besten Internet­platt­formen für das Handwerk gesucht

Wir sind fest davon überzeugt, dass die Digitalisierung jedem Unternehmen ermöglicht, Wertschöpfung in wesentlich größerem Maßstab zu denken, als dies bisher möglich und vorstellbar war. Das Handwerk bildet da keine Ausnahme.

Die Jury

Die Jury des digital award handwerk 2018 besteht aus Experten und Praktikern, die sich aus den unterschiedlichsten Perspektiven mit der Digitalisierung im Handwerk beschäftigen. In diesem Jahr gehören dazu:

Portrait von Wilhelm Schuster

Wilhelm Schuster

Vorsitzender der Geschäftsführung
Richter+Frenzel GmbH + Co. KG

Wilhelm Schuster ist seit 2007 der Vorsitzende der Geschäftsführung von Richter+Frenzel und verantwortet unter anderem das Zukunftsressort „E-Business“ direkt. Er ist Gründer der Initiative „R+F DIGITAL“, die es sich zum Ziel gesetzt hat, die Beschaffungsprozesse der Fachhandwerker optimal zu gestalten. Richter+Frenzel unterstützt seine Kunden beim Einstieg ins Online-Marketing und bietet darüber hinaus eigene Tools für das mobile Arbeiten an. Das FORUM HANDWERK DIGITAL und die Ausschreibung des DIGITAL AWARD HANDWERK sind die konsequente Fortsetzung seiner selbst gesetzten Verantwortung, Handwerksbetrieben bei der Digitalisierung mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.

Portrait von Andreas R. Fischer

Andreas R. Fischer

Geschäftsführer
G+F Verlags- und Beratungs- GmbH

Andreas R. Fischer startete 1993 seine berufliche Karriere als Chefredakteur der Fachzeitschrift EDV und Kommunikation für das Handwerk. Heute versteht er sich als Vordenker, Sparringspartner und Umsetzer, um Handwerk, KMU und mittelständischen Unternehmen zu helfen, vom „Booster-Effekt“ des digitalen Wandels zu profitieren.

Als Geschäftsführer der G+F Verlags- und Beratungs- GmbH (www.gf-vb.de) gehört er zu den führenden Experten, wenn es darum geht, digitale Umsetzungskompetenzen in Unternehmen zu entwickeln und zu etablieren.
Auf Twitter kann man ihm unter @business_ticker folgen. In seinem Lebensmodell spielt der Wald seit jeher eine große Rolle. Hier bringt er, gemeinsam mit der Familie, sein Geschäfts- und Privatleben auf einen Nenner.

Portrait von Dennis Jäger

Dennis Jäger

Chefredakteur SBZ
Alfons W. Gentner Verlag GmbH & Co. KG

Dennis Jäger ist Chefredakteur der Fachzeitschrift SBZ. Der Titel aus dem Genter-Verlag zählt zu den führenden Zeitschriften der SHK-Branche. Das Jury-Mitglied ist seit 2002 journalistisch aktiv, die Wurzeln seiner Tätigkeit im Bauwesen reichen allerdings bis ins Jahr 1994 zurück.

Portrait von Jörg Häuser

Jörg Häuser

Geschäftsführer
Haustechnik Häuser

Jörg Häuser ist ein ausgewiesener Experte der SHK Branche.

Nach seiner Ausbildung zum Gas- und Wasserinstallateur und den Meisterprüfungen in den Bereichen Sanitär und Heizung arbeitete er bei verschiedenen Industrieunternehmen der Sanitär- und Heizungsbranche, unter anderem im Key Account Management.

Seit fast 10 Jahren ist er Inhaber und Geschäftsführer von Haustechnik Häuser im hessischen Bischoffen.

FAQ

Wer darf am digital award handwerk teilnehmen?
Unternehmen (Technologieunternehmen, Plattformbetreiber, Hersteller, Großhändler, Lieferanten, Verlage, Systemhäuser, Start-ups etc.), die eine Internet-Plattform betreiben, die über einen hohen Relevanzfaktor für das Handwerk verfügt.
Wie können Bewerbungen eingereicht werden?
Die Bewerbung erfolgt direkt über ein Online-Bewerbungsformular.
Was muss man bei der Bewerbung beachten?
Alle Abfragefelder müssen im Bewerbungsformular ausgefüllt sein. Ist dies nicht der Fall, kann die Bewerbung nicht bearbeitet werden.
Wann und von wem werden die eingereichten Bewerbungen bewertet?
Alle Bewerbungen werden von der Redaktion der Internet-Plattform www.digitalisierung-praktisch-gestalten.de via Punkteschlüssel nach Relevanz-, Usability-, „State of the Art“- und Technologiekriterien bewertet. Hieraus werden die zehn stärksten Bewerbungen nominiert und an die Jury weitergeleitet. Die Jury bestimmt dann den Sieger des digital award handwerk 2018.
Wann und wo findet die Preisverleihung statt?
Am 26. Oktober 2018 auf der Bühne des forum handwerk digital im Rahmen der RIFA auf dem Messegelände in Nürnberg. Die Preisverleihung beginnt um 13:30 Uhr und dauert erfahrungsgemäß eine Stunde.
Wie läuft die Preisverleihung ab?
Alle zehn Finalisten werden zur Preisverleihung nach Nürnberg eingeladen. Dort werden deren Plattformen vorgestellt und der Sieger gekürt. Laudatoren begleiten die Preisverleihung. Der Preisträger kommt zu Wort und wird vom Moderator auf der Bühne interviewt. Pressegespräch und Fotos runden die Preisverleihung ab.
Welcher Preis wird 2018 ausgelobt?
Der Sieger erhält ein Werbebudget im Wert von 7.500 Euro. Dieses Budget wird nicht ausbezahlt, sondern für zielgruppenrelevante Ansprachemaßnahmen über www.forum-handwerk-digital.de verwendet. Diese Maßnahmen werden individuell auf den Preisträger zugeschnitten (Newsletter-Beteiligung(en), Advertorial(s), Banner-Schaltung(en), Teilnahme an Events etc.)
Welchen Nutzen haben die weiteren Finalisiten?
Die neun Finalisten werden nach der Preisverleihung im Rahmen der Berichterstattung des www.forum-handwerk-digital.de mit einem Fachbeitrag unterstützt.
Wann ist Bewerbungsschluss?
Die Bewerbung muss bis zum 28.9.2018, 23.59 Uhr, bei uns eingegangen sein.